Als Gemeinde kostenfrei
teilnehmen und profitieren

Als Kirchengemeinde gibt es unterschiedliche Möglich-keiten sich am Projekt zu beteiligen. Im Vordergrund steht die Teilnahme an unserer Online-Studie, die dabei helfen wird, Strukturen und Arbeitsweisen der heutigen Gemeinden besser zu verstehen. Ebenfalls gibt es die Möglichkeit sich ergänzend oder alternativ als finanzielle Supporter zu engagieren. Alle Teilnehmer erhalten im Gegenzug Anteil an unseren Forschungsergebnissen und den identifizierten Wachstumskonzepten gemäß den allgemeinen Teilnahmebedingungen.

Warum teilnehmen?

Jede Gemeinde hat Stärken und Schwächen. Durch die Datenerhebung wird erstmals deutschlandweit eine Vergleichsbasis für die unterschiedlichen Arten und Arbeitsweisen der evangelische Kirchen und Frei-kirchen erreicht. Die gesammelten Informationen werden dabei helfen die individuellen Unterschiede in der Gemeindearbeit erstmals zu erfassen und nach-zuvollziehen. Jede teilnehmende Gemeinde ist nicht nur „Datengeber“, sondern erhält im Gegenzug in gleicher Weise wichtige Informationen, wo sie selbst im Vergleich zu anderen Gemeinden steht und welche Arbeitsbereiche gut entwickelt sind oder optimiert werden können. Im Fokus steht der praktische Nutzen für die tägliche Gemeindearbeit.

Gemeinden lernen von Gemeinden

Im Laufe der Studie werden sich einige Gemeinden herausstellen, die einzelne Arbeitsbereiche (z.B. theo-logische Schwerpunkte, Mission, Jugendarbeit, Haus-kreise etc.) besonders erfolgreich entwickelt haben. Hier beabsichtigen wir zusätzliche Studien vor Ort durchzuführen, um in Zusammenarbeit mit den Lei-tern herauszufinden, warum sie so erfolgreich sind und wie sich dies auf andere Kirchengemeinden über-tragen lässt. Es werden also konkrete (modulare) Entwicklungskonzepte erarbeitet, die anschließend ebenfalls allen teilnehmenden Gemeinden (im glei-chen Verhältnis zu ihrem eigenen Engagement) als Leitfäden und Orientierung kostenfrei zur Verfügung gestellt werden.

Details zur Teilnahme

Allgemeines

Wir freuen uns über Ihr Interesse und gehen davon aus, dass Sie sich auf der Startseite und im Menü unter "Das Projekt" bereits über unsere Ziele und Arbeitsbereiche informiert haben. Die Teilnahme an unserer Studie 2019/2023 ist grundsätzlich zu jedem Zeitpunkt freiwillig, kostenlos und unverbindlich. In diesem Abschnitt erhalten Sie eine erste Übersicht zum Ablauf und Inhalt der Untersuchung, weiterführende Informationen entnehmen Sie bitte den allgemeinen Teilnahmebedingungen

Teilnahmevoraussetzungen

Teilnehmen kann jede evangelische Kirchengemeinde, die

a)  sich zur Glaubensbasis der evangelischen Allianz in Deutschland bekennt und danach handelt,

b)  eine Mindestgröße von 20 aktiven Mitgliedern aufweist (Ausnahme Hauskirchen),

c)  seit mindestens einem Jahr selbstverwaltet existiert.

 

Anmeldung

Mit dem Online-Anmeldeformular können Sie sich für die Teilnahme vormerken lassen, dies hilft uns bei der internen Planung. Es werden die üblichen Standardinformationen (z.B. Name, Anschrift, Kontakt etc.) abgefragt, zudem muss nach EU-Recht die Datenschutzerklärung bestätigt werden. Alternativ können Sie sich auch das Anmelde-PDF unter www.gemeindebau.de/ teilnehmen/downloads herunterladen und Ihre Anmeldung postalisch einreichen. Es besteht kein Recht auf eine Teilnahme, vereinzelte Ablehnungen behalten wir uns ausdrücklich vor (siehe Abschnitt "Restriktionen").

Beginn der Umfrage

Bis zum Frühjahr 2022 werden wir gemeinsam mit den kirchlichen Verbänden, theologischen Hochschulen und Förderern die relevanten Fragestellungen für die Online-Datenerhebung ausarbeiten und parallel dazu weitere Gemeinden zur Teilnahme einladen. Den aktuellen Stand werden wir regelmäßig in unserem Newsletter und unter "Start / Aktuelles" veröffentlichen, damit Sie stets auf dem Laufenden sind. Sobald die Vorbereitungen abgeschlossen sind, werden alle teilnehmenden Gemeinden mit ausreichendem Vorlauf schriftlich über die Bereitstellung des Fragenkatalogs informiert. Das Ausfüllen erfolgt online, das Zeitfenster wird hierzu etwa 4-6 Wochen betragen. Alle teilnehmenden Gemeinden erhalten entsprechende Links sowie eine kurze schriftliche Einführung. Desweiteren werden wir in diesem Zeitraum einen zusätzlichen Telefon-Support bereitstellen und Ihnen ebenfalls per E-Mail zur Verfügung stehen, um Sie bestmöglich zu unterstützen.

Inhalt des Fragebogens

Die Inhalte reichen von gewöhnlichen Fragen des Gemeindealltags bis hin zu internen Finanzkennzahlen. Welche Fragen die Gemeinden beantworten, ist stets freigestellt. Neben des von uns einheitlich erstellten Mantelfragebogens, erhalten die jeweiligen Kirchenverbände und unterstützenden Hochschulen im begrenzten Umfang die Möglichkeit auch eigene Fragestellungen einzubringen, die als solche separat gekennzeichnet werden.

Fairness 

Da jede Gemeinde frei entscheidet welche Fragen Sie beantwortet und welche nicht, bedarf es im Interesse der Fairness einer Regelung in welchem Umfang die teilnehmenden Gemeinden später von den Forschungsergebnissen und den daraus entwickelten Wachstums- und Arbeitskonzepten profitieren. Wir verfolgen hier das Äquivalenz-Prinzip: Gemeinden, die beispielsweise nur Auskunft zu Ihrer Jugendarbeit gegeben haben, werden später auch nur kostenfreie Informationen und Arbeitskonzepte aus diesem Bereich zurückerhalten. Darüber hinaus werden wir einen "Preiskatalog" erarbeiten, der den einzelnen Forschungsergebnissen einen monetären Gegenwert (Geldwert) zuordnet. Auf diese Weise können später auch Informationen aus anderen Arbeitsbereichen hinzugekauft, bzw. engagierte Spendengeber angemessen berücksichtigt werden. Die meisten Vorteile werden jene Gemeinden haben, die am meisten Informationen bereitgestellt haben (Online-Studie), gefolgt von den monatlichen Spendengebern. Der zusätzliche Erwerb von Arbeitsergebnissen wird im Verhältnis hierzu deutlich teurer gestaltet, da es uns vorrangig um eine möglichst lückenlose Datenerhebung und nicht um "Verkäufe" geht.

 Datenschutz 

Uns erreichen immer wieder Fragen zum Datenschutz. Sämtliche erhobenen Daten unterliegen der jeweiligen Fassung unseres eigenen strengen Datenschutz-Kodex sowie der gesetzlichen DSGVO, um teilnehmende Gemeinden vor neugierigen Mitgliedern, Mitarbeitern, Nachbargemeinden etc. zu schützen. Zu keinem Zeitpunkt werden Daten weitergegeben oder veröffentlicht, die sich auch nur ansatzweise auf einzelne Gemeinde zurückführen lassen, sofern dies nicht ausdrücklich im Einzelfall von den betreffenden Gemeinden durch gesonderte Erlaubnis genehmigt wurde.

 

Restriktionen

Wir behalten uns vor einzelne Gemeinden von der Teilnahme auszuschließen, sofern wir den Eindruck gewinnen, dass diese ungeeignet sind. Ungeeignet sind insbesondere Gemeinden, die nicht die Glaubensbasis der Evangelischen Allianz in Deutschland teilen, rechtswidrig handeln oder aus wissenschaftlicher Sicht in ihrer Art so speziell sind, dass sie im Rahmen der Datenerhebung nicht ausreichend erfasst bzw. ausgewertet werden können.

Kontakt für Rückfragen

Für die häufigsten Rückfragen und Unklarheiten finden Sie stets aktualisierte Antworten in den nachfolgenden FAQ. Sollten Sie dort auf Anhieb keine Antwort finden, stehen wir Ihnen gerne auch über das Kontaktformular oder per E-Mail: kontakt(at)gemeindebau.de zur Verfügung.