Die Gemeinde im Wandel der Zeit

„Nichts ist so beständig wie der Wandel“, wusste schon der griechische Philosoph Heraklit von Ephesus (ca. 540-480 v. Chr.). Die heutigen, sogenannten „Megatrends“ wie Digitalisierung und Globalisierung nehmen spürbaren Einfluss auf die Gesellschaft und ebenso auf unsere Gemeinden (vgl. Doppler). Dabei beobachten wir eine stete Zunahme an Komplexität und Dynamik, denen eine immer kürzere Reaktionszeit gegenüber steht (vgl. Bleicher). Doch Resignation ist fehl am Platze, denn aus jeder Veränderung erwachsen auch neue Chancen.

Drive change or it will drive you! (Jack Welch)

Das Evangelium Jesu Christi ist zeitlos und ewig gültig, es kann also nicht um eine Anpassung der Lehre gehen. Was hingegen regelmäßig überdacht werden muss, sind die konkreten Inhalte und Elemente der Predigt und Liturgie. Welche Inhalte und Methoden begegnen den Bedürfnissen des heutigen Menschen? Auch die Art, Auswahl und Nutzung der zahlreichen Kommunikationskanäle nehmen wesentlichen Einfluss auf die Außenwirkung und Wahrnehmung der Gemeinde in der Öffentlichkeit. Gemeinde agiert heute in anderen Rahmenbedingungen als gestern und wird morgen andere Rahmen-bedingungen vorfinden als heute. Der Wandel ist beständig und unaufhaltsam, daher kann es nur Ziel sein, diesen pro-aktiv zu gestalten und ihm im besten Fall einen Schritt voraus zu sein (vgl. Drucker). Stillstand ist demnach (fast) immer kontraproduktiv, da die funktionale Diskrepanz im Laufe der Zeit zunimmt.

 

Unsere Studien suchen gezielt nach innovativen Ansätzen in bestehenden Gemeinden, die den heutigen gesellschaftlichen Anforderungen entsprechen. Erfolgreiche Modelle und Konzepte sollen identifiziert, untersucht, und hinsichtlich ihrer Übertragbarkeit auf anderen Gemeinden bewertet werden. Unsere Teilnehmer werden so regelmäßig über erfolgreiche Gemeindetrends informiert, die sich in anderen Gemeinden gleicher Art und Größe bewährt haben. (Benchmarking-Prinzip)

Den Change erfolgreich gestalten

Einen „3-Punkte-Master-Plan“, können wir Ihnen leider nicht anbieten, doch wir können Sie mit den Grundlagen des mo-dernen Change Managements vertraut machen und Sie im Rahmen einer Studienteilnahme mit wertvollen Informa-tionen und Hilfestellungen unterstützen, die sich in anderen Gemeinden in vergleichbaren Situationen bewährt haben. Grundsätzlich ist jeder Change mit erheblichen Anstren-gungen, Unsicherheiten und Widerständen verbunden. Wie er dennoch gelingen kann, erklärt uns Dr. Klaus Doppler, der als Theologe und promovierter Psychologe seit vielen Jahren eine Koryphäe im deutschen Change Management ist. Der Clip richtet sich an Unternehmen, gilt jedoch gleichermaßen für Kirchengemeinden. Neben den strategischen und Struk-turellen Veränderungen begegnen uns im Change vor allem gruppendynamische und psychologische Phänomene.

Dr. Klaus Doppler, Psychologe und Change-Experte